Reise 566376

Termine und Preise Leistungen Anfrageformular
Print Friendly, PDF & Email

Vietnam 11 Tage Fotoreise mit Heinz Teufel – Im Land des aufsteigenden Drachen

  • Vietnam Im Land des aufsteigenden Drachen Tempelschrein
    Tempelschrein
  • Vietnam Fotoreise mit Heinz Teufel Portrait
    Portrait
  • Vietnam  Begegnung am Wegesrand
    Begegnung am Wegesrand
  • Vietnam Im Land des aufsteigenden Drachen Im Reisfeld in Vietnam
    Im Reisfeld in Vietnam
...gefällt die Reise ? Wir würden uns freuen, wenn Du sie teilst :-)

Kommen Sie mit uns ins südostasiatische Vietnam auf eine spannende Fotoreise mit dem Fotoreiseleiter Heinz Teufel. Entdecken Sie die natürlichen, kulturellen und historischen Schätze des Landes auf dieser liebevoll zusammengestellten Reise.

Geteilte Leidenschaft fürs Reisen und Fotografieren

Erleben Sie Hanoi, die Hauptstadt Vietnams, mit ihren quirligen aber auch stillen Ecken. Lassen Sie sich von der Mystik der Halongbucht verzaubern und erforschen Sie abseits der touristischen Pfade das zauberhafte kleine Hoi An in Zentralvietnam. Dabei bieten sich immer wieder Gelegenheiten, interessante Situationen aus dem vietnamesischen Alltag jenseits touristischer Einflüsse zu fotografieren.

Entdecken, Erleben und Genießen mit der Kamera

Einen weiteren Höhepunkt Ihrer Tour finden Sie im tropischen Mekongdelta. Ein kurzer Ausflug ins Mekongdelta zeigt Ihnen die ganze Vielfalt. Erkunden Sie im Delta die Lebenswelt der dortigen Bewohner am Wasser mit ihren Obstplantagen, kleinen Wasserstraßen, interessanten Manufakturen und kleinen Kanälen – ein Höhepunkt besonders für Naturliebhaber.

Heinz Teufel

Heinz Teufel ist ein international erfolgreicher Fotograf; seine Bilder wurden in vielen Ländern veröffentlicht. 1996 wurde eine seiner GEO-Reportagen zur besten Bildgeschichte der ersten 20 Jahre des Magazins gewählt. www.heinzteufel.de

Bei Buchung bis 6 Monate vor Reisebeginn erhalten Sie 3% Frühbucherrabatt

Höhepunkte

  • Lichtoptimierte Tagesabläufe – zur richtigen Zeit vor Ort
  • Kleine Gruppe: unterwegs mit Gleichgesinnten
  • Flexibles Reagieren auf spannende Licht- und Fotosituationen
  • Licht! Licht! Licht!: 2 Übernachtungen zum Vollmond auf einer Dschunke in der Halongbucht (UNESCO)
  • Historische Kulisse und koloniales Flair in Hanoi und Saigon
  • Viel Zeit in der traumhaften Hafenstadt Hoi An (UNESCO)
  • Malerisch: Mit dem Boot durchs Mekongdelta

Reiseverlauf Erlebnisreise Vietnam:

1. Tag: Anreise

Flug nach Hanoi.

2. Tag: Ankunft in Hanoi

Hanoi ist eine einzigartige und charmante Stadt mit begrünten Boulevards, interessanten architektonischen Bauwerken im französischen Kolonialstil, zahlreichen Parks und faszinierenden Tempeln. In den letzten Jahren ist die Stadt zusätzlich zu einem der modernen Kunstzentren innerhalb Asiens herangewachsen.

Nach Ankunft in Hanoi werden Sie von Ihrer deutschsprachigen Reiseleitung herzlich in Empfang genommen. Transfer zu Ihrem Hotel. Ihr Hotelzimmer steht ab ca. 14 Uhr zur Verfügung. Ihr Gepäck kann schon vorher im Hotel untergestellt werden. Sollten Zimmer zur Verfügung stehen, ist ein früherer Check-in am Anreisetag möglich. Unternehmen Sie einen Spaziergang um den Hoan-Kiem-See im Herzen Hanois. Der von wunderschönen Bäumen, alten Kolonialbauten und Teilen der Altstadt umgebene „See des zurückgegebenen Schwertes“ ist beliebter Aufenthaltsort für die Bewohner der Stadt. Der Legende nach lebt eine Schildkröte im See, die dem König Le Loi ein magisches Schwert verliehen hat. In der Mitte des Sees befindet sich ein kleiner Schildkrötenturm. Am nordöstlichen Seeufer liegt über eine Brücke erreichbar der Ngoc-Son-Tempel auf der kleinen Jade-Insel, der zu Ehren konfuzianischer und taoistischer Philosophen sowie des Nationalhelden Tran Hung Dao erbaut wurde. Im Herzen von Hanoi steht eine verwitterte, neogotische römisch-katholische Kirche – ein ungewöhnlicher Anblick in dieser überwiegend buddhistischen Stadt. Die St.-Joseph-Kathedrale stammt aus dem 19. Jahrhundert. Sie ist ein bemerkenswertes Beispiel der kolonialen Architektur in Hanoi. Mehr als hundert Jahre alt, ist die Oper möglicherweise das großartigste Operngebäude Indochinas. Vielleicht haben Sie die Möglichkeit, eine Vorführung in dem opulent dekorierten historischen Haus mitzuerleben (optional: Oper, Buchung und Bezahlung vor Ort). Am Ende des Tages genießen Sie einen Sundowner in der zehnten Etage des Pan Pacific Hotels, um Sonnenuntergang über dem Westsee zu fotografieren. Übernachtung in Hanoi.

3. Tag: Hanoi

Besichtigen Sie die Hauptsehenswürdigkeiten von Hanoi – das Ho Chi Minh Mausoleum (von außen), ebenso wie seine private Residenz, in der er von 1954 bis 1969 lebte. Das einfache Holzhaus, das auf Stelzen gebaut wurde, ist von einem wunderschönen ruhigen Garten umgeben. In der Nähe befindet sich die Ein-Säulen-Pagode, gegründet von König Ly Thai im Jahre 1049. Die ungewöhnliche Baustruktur hat sich auf Grund ihrer Einmaligkeit zu einem wichtigen Symbol für die Menschen in Hanoi und weit über die Stadt hinaus entwickelt. Ihr nächster Stopp gilt dem Literaturtempel, Vietnams erster Universität. Erbaut bereits im Jahre 1070, erlauben die Gärten und die sehr gut erhaltene Architektur einen entspannenden Blick in die Vergangenheit Vietnams. Am späten Nachmittag unternehmen Sie einen Spaziergang durch die bekannten und beliebten 36 Straßen der Altstadt, hinein in das pulsierende Leben der vietnamesischen Hauptstadt. Der Stadtkern mit seinen engen Gassen weißt eine der höchsten Besiedlungsdichten der Stadt auf und bietet viele reizvolle Fotomotive. Der Besuch in einem Teehaus bringt Ihnen viel Wissenswertes über den Tee und die Teekultur Vietnams nahe. Am Abend wartet ein weiterer Höhepunkt auf Sie: Besuchen Sie eine Aufführung in einem traditionellen vietnamesisches Wasserpuppentheater, welche Ihnen in klassischer Darbietung mit Musik die Geschichten rund um den vietnamesischen Glauben und die Bräuche des Landes näherbringt. Übernachtung im Hotel.

1×F

4. Tag: Hanoi – Halongbucht

Sie verlassen Hanoi auf dem Landweg Richtung Halongbucht. Genießen Sie den Anblick der Reisfelder, Wasserbüffel und des täglichen vietnamesischen Dorflebens im weiten Delta des Roten Flusses, welcher sich hier weit verzweigt. Nach einer ca. vierstündigen Fahrt gelangen Sie zur Halongbucht (UNESCO-Weltnaturerbe), wo Tausende Kalksteinfelsen und Inseln aus dem türkisgrünen Wasser des Golfs von Tonkin ragen. Dort angekommen gehen Sie an Bord Ihrer Dschunke und werden herzlich von der Crew willkommen geheißen. Ihnen wird ein leckeres Mittagessen serviert, während das Schiff die Fahrt durch die Halongbucht aufnimmt. Am Nachmittag haben Sie Zeit, die Kalksteingebilde näher zu betrachten, das Innere aufregender Grotten zu bestaunen und im türkisblauen Wasser zu schwimmen. Beenden Sie den ereignisreichen Tag bei einem leckeren Abendessen mit frischen Meeresfrüchten und Fisch, während die Sonne in der Bucht versinkt und der Vollmond aufgeht. Übernachtung an Bord einer Dschunke in der gebuchten Kabinenkategorie. (Fahrzeit ca. 4h, 150 km).

1×(F/M/A)

5. Tag: Halongbucht

Wie wäre es, den Tag mit Tai Chi auf dem Sonnendeck zu beginnen. Genießen Sie den Sonnenaufgang, die sanften Wellen, die frische Seeluft und eine leichte Brise. Nach dem Frühstück an Bord bieten sich Ihnen weitere Möglichkeiten zu verschiedenen Aktivitäten in der Bucht. So können Sie eine Insel besuchen oder auch ein schwimmendes Fischerdorf. Es besteht auch die Möglichkeit, Kayaks (je nach Verfügbarkeit) zu nutzen. Ihr Mittagessen wird an Bord serviert. Der Nachmittag steht für weitere Ausflüge zur Verfügung. Am Abend können Sie an der Bar oder auf dem Deck den Sonnenuntergang genießen. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/M/A)

6. Tag: Halongbucht – Hanoi – Flug nach Da Nang – Hoi An

Weiterfahrt durch die Inselwelt. Im Anschluss steuert das Schiff wieder den Hafen von Halong an und Sie fahren zurück nach Hanoi. Unterwegs besuchen Sie den Thanh-Chuong-Palast, das Wohnhaus und Atelier von Thanh Chuong, einem der berühmtesten Maler Vietnams. Der Palast ist ein architektonisches Juwel und eingerichtet mit traditionell-vietnamesischen Objekten. Dieses Freiluftmuseum zeigt Artefakte der Archäologie, Kunst und Geschichte. Transfer zum Flughafen für Ihren Weiterflug nach Da Nang. Nach Ankunft in Da Nang Fahrt in die zauberhafte Kleinstadt Hoi An. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5,5h, 190 km).

1×F

7. Tag: Hoi An

Am frühen Morgen, gegen 7 Uhr beginnt Ihr Tag. Aus der Perspektive eines Restaurierungsexperten können Sie an den Erkenntnissen verschiedener UNESCO-geförderter Projekte teilhaben, die alle in diesem ehemaligen Handelshafen aus dem 15. Jahrhundert verortet sind. Zunächst treffen Sie sich in einem alten Handelshaus zu einer kurzen Einführung. Begleitet von diesem Spezialisten durchstreifen Sie ein geschütztes Viertel und besuchen drei historisch wertvolle Gebäude, um sich über den aktuellen Stand der Bemühungen zu informieren. Weiter geht es mit einem Bummel durch die bezaubernden, blumengesäumten Gassen von Hoi An, wo Sie verschiedene historische Sehenswürdigkeiten besichtigen. Dazu gehören Highlights wie die historische japanische überdachte Brücke, die Gemeindehalle und private Fotostrecken der Altstadt von Hoi An und ihren Bewohnern. Beenden Sie Ihre Tour mit einem Spaziergang durch die kleineren Straßen, um das Leben genauer kennenzulernen. Übernachtung wie am Vortag.

1×(F/M/A)

8. Tag: Hoi An – Da Nang – Flug nach Saigon

Morgenflug nach Saigon. Die Metropole Ho Chi Minh Stadt – heute noch immer von den Einheimischen als Saigon bezeichnet, ist mit einer Einwohnerzahl von etwa sieben Millionen Vietnams größte Stadt. 24 Stunden am Tag pulsiert hier das Leben. Trotz der Tatsache, dass sich moderne Hochhäuser langsam immer mehr in die Skyline der Stadt mischen, gibt es noch viel schöne französischer Kolonialarchitektur zu bewundern. Beginnen Sie Ihre Tour in dieser aufregenden Stadt mit einem Rundgang durch das historische Zentrum, entlang an der Straße Dong Khoi, der Haupteinkaufsstraße im Herzen der Stadt. Vorbei geht es an Kolonialgebäuden wie dem früheren Hotel de Ville und dem alten Opernhaus (beide können nur von außen besichtigt werden). Ein kurzer Besuch der neoromanischen Kathedrale Notre Dame (im Moment in Restaurierung, kann ebenfalls nur von außen besichtigt werden) und der Hauptpost lassen Sie das Flair der Kolonialzeit erahnen. Anschließend tauchen Sie in die moderne Geschichte mit einer Tour durch den Wiedervereinigungspalast ein. Früher war er geplant und erbaut als Symbol für die Unabhängigkeit von Nordvietnam vom Präsidenten in den 60er Jahren. Schließlich besuchen Sie den bunten und quirligen Ben-Thanh-Markt, bevor es am späten Nachmittag bei bestem Licht in den Distrikt 2 auf die andere Flussseite geht, um das Zentrum Saigons fotografisch festzuhalten. Übernachtung im Hotel.

1×F

9. Tag: Tagesausflug ins Mekongdelta

Sie verlassen Saigon gegen 8:30 Uhr und fahren ca. zwei Stunden bis ins bekannte Mekongdelta. Bei Ankunft gehen Sie an Bord eines Bootes und unternehmen eine ca. 30-minütige Bootsfahrt auf einem kleinen Fluss. Angekommen beginnt Ihre Fahrradtour, die Sie ca. sieben Kilometer lang auf schattigen Wegen entlang kleiner Kanäle und vorbei an Obstgärten und verschlafenen Dörfern führt. Sollten Sie nicht mit dem Fahrrad fahren wollen, können Sie mit einer Version des Xelos fahren – einem kleinen Anhänger der von einem Moped mit Fahrer sicher und versiert über die schmalen Wege gelenkt wird. Unterwegs halten Sie an verschiedenen Manufakturen, wo Sie sehen, wie das Papier für Frühlingsrollen hergestellt wird oder auch wie aus den großen Blättern der Wasserpalmen Dachabdeckungen produziert werden. Schließlich erreichen Sie ein Anwesen einer Familie, die mit dem Obstanbau ihr Einkommen verdient. Der Besitzer, ein früherer Vietnamkriegsveteran wird Ihnen einige Geschichten aus seinem Leben erzählen und Sie in seinem Garten herumführen. Selbstverständlich werden Sie einige der saisonal verfügbaren frischen, tropischen Früchte kosten. Im Anschluss fahren Sie mit einem kleinen Sampan – einem kleinen Boot – durch schmale Kanäle. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die entspannte Fahrt. Schließlich gehen Sie von Bord und fahren mit dem Fahrrad oder einem Xelo zu einem wunderschönen 100 Jahre alten Haus, das ein Architekturmix aus traditionellem vietnamesischem und europäischem Stil ist. Hier wird Ihnen ein frisch zubereitetes vietnamesisches Mittagessen serviert, welches aus Gerichten besteht, die es nur im Mekongdelta gibt. Anschließend heißt es Abschied nehmen und Sie kehren nach Saigon zurück, wo Sie am späten Nachmittag ankommen. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 4h, 220 km, Radtour ca. 10 km).

1×(F/M)

10. Tag: Saigon – Abreise

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, bis es mit dem Transfer zum Flughafen geht und Sie die Heimreise antreten. Check-out bis spätestens 12:00 Uhr, Late Check-out auf Anfrage.

1×F

11. Tag: Ankunft

Ankunft in Deutschland.

1×(F/M/A)

Leistungen:

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Hanoi und zurück von Saigon mit Vietnam Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • DIAMIR-Fotoreiseleitung durch Heinz Teufel
  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • Inlandsflüge Hanoi – Da Nang und Da Nang – Saigon in Economy Class
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 9 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 9×F, 5×M, 4×A

Nicht enthaltene Leistungen:

nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 30-50 EUR); optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Zusatzkosten:

Rail & Fly  50  EUR

Zubringerflug ab D/A/CH    EUR

 

Teilnehmer: Mindestens: 4 – 10 Teilnehmer

Für diese Tour sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen erforderlich, Sie müssen sich aber zum Teil auf schwül-heißes Klima einstellen. Als selbstverständlich vorausgesetzt werden Interesse und Toleranz für fremde Kulturen und Religionen.

Charakter der Fotoreise

Die intensive Auseinandersetzung mit der Fotografie stellt einen zentralen Bestandteil dieser Reise dar. Die Teilnehmer fotografieren teils unter Anleitung des Fotoreiseleiters Heinz Teufel, teils selbständig und beschäftigen sich sowohl theoretisch als auch praktisch ausführlich mit allen Fragen der Fotografie.

Jeder Gast sollte über einen ausreichenden Vorrat an Speicherkarten oder eine externe Speichermöglichkeit für seine Bilder (Laptop bzw. Fotospeicher) verfügen. Gleiches gilt für Kamera- und sonstige Akkus. Diese lassen sich in den Hotels selbstverständlich aufladen.

Damit vor Ort so viel Zeit wie möglich für fotografische Streifzüge bleibt und sich die Gäste auf inhaltliche und gestalterische Aspekte der Fotografie konzentrieren können, sollte sich jeder Teilnehmer bereits vor der Reise mit seiner eigenen Kamera und deren Technik gründlich vertraut machen. Darüber hinaus sollte zumindest Basiswissen über die Grundlagen der Fotografie (Einfluss von Blende und Belichtungszeit, Bildgestaltung etc.) vorhanden sein.

Ihr Fotoreiseleiter

Heinz Teufel ist ein international erfolgreicher Fotograf; seine Bilder wurden in vielen Ländern veröffentlicht. 1996 wurde eine seiner GEO-Reportagen zur besten Bildgeschichte der ersten 20 Jahre des Magazins gewählt.

www.heinzteufel.de


Hinweise:

AGBs


...gefällt die Reise ? Wir würden uns freuen, wenn Du sie teilst :-)

Reisetermine Reise 566376

AnreiseAbreisePreis p.P.
im DZ
EZ/
EZZ
Buchbar    
08.11.2019-18.11.20193990 € icon-deutschAnfrage
* garantiert = Durchführung garantiert / Mindestteilnehmerzahl erreicht


Das könnte dir auch gefallen...

Tinta Tours Erlebnisreisen



dia : VIEFO3 - VIEFO3