Reise 583473

Termine und Preise Leistungen Anfrageformular
Print Friendly, PDF & Email

Oman Aktivreisen | 15 Tage Rundreise 2019: Oman zu Fuß

  • Schlafplatz in der Wüste - Miguel Acenero Angel
    Schlafplatz in der Wüste - Miguel Acenero Angel
  • Wanderer in der Rub Al Khali Wüste - Frank Thielecke
    Wanderer in der Rub Al Khali Wüste - Frank Thielecke
  • Wadi - Vera Fiand
    Wadi - Vera Fiand
  • Schlafplatz in der Wüste - Miguel Acenero Angel
    Schlafplatz in der Wüste - Miguel Acenero Angel
  • Schlafplatz in der Wüste - Miguel Acenero Angel
    Schlafplatz in der Wüste - Miguel Acenero Angel
  • Wanderer in der Rub Al Khali Wüste - Frank Thielecke
    Wanderer in der Rub Al Khali Wüste - Frank Thielecke
  • Oman-zu-Fuß-3
...gefällt die Reise ? Wir würden uns freuen, wenn Du sie teilst :-)

Oman ist ein wahres Wanderparadies und wir genießen auf dieser Reise all seine Facetten. Blicke bleiben wie gebannt an schroffen Bergkonturen haften, Wanderstiefel nehmen die Herausforderung des heißen Wüstensandes und der feuchten Wadis an, während das sanfte Gleiten unserer Kamelkarawane zwischen goldgelben Sanddünen das Herz des Wüstenromantikers höher schlagen lässt. Auf ein kurzes Eingewöhnungstrekking im Hajargebirge folgt das Kameltrekking, das uns durch die Wahiba Sands bis zum Meer führt. Am Ende tauchen wir zu Fuß in die sanft-wilde und schier endlose Schönheit der größten zusammenhängenden Sandwüste der Erde, Rub Al Khali, ein.

  • Wanderungen: 4 x leicht (2-4 Std.), 7 x moderat (4-6 Std.)
  • Kombination aus Berg-, Kamel- und Wüstentrekking
  • Hajargebirge & die Wüsten Wahiba Sands & Rub Al Khali

Reiseverlauf Rundreise Oman 2019:

 1. Tag: Anreise

Abflug in Richtung Oman. Ankunft und Transfer ins Hotel. 2 Hotelübernachtungen in Muscat. 15 km.

 2. Tag: Muscat

Den heutigen Tag nehmen wir uns Zeit die Metropole am Golf von Oman kennenzulernen. Bei einer Stadtrundfahrt, unter anderem vorbei am Sultanspalast und dem imposanten Opernhaus, bekommen wir einen guten Eindruck der Hauptstadt des Sultanats. Auch ein kleiner Bummel durch den Souk darf dabei nicht fehlen. Unseren ersten Tag lassen wir bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen. 50 km. (F, M, A)

 3. Tag: Das Abenteuer beginnt

Auf der kurzen Wanderung im malerischen Wadi Shab lernen wir zunächst die Vorgebirgsregion des Hadschar-Gebirges kennen. Die Strecke endet in einem Seengebiet, das zum Schwimmen einlädt. GZ ca. 2 Stunden. Zeltübernachtung auf dem Kiesstrand an der Arabischen See. 170 km. (F, M, A)

 4. Tag: In das Hajargebirge

Wir fahren in das östliche Hajargebirge und erreichen das Salmah-Plateau. Wir wandern hier über offene Flächen, die den Blick auf die Weite der mondartig wirkenden Berge freigeben. Unser Tagesziel sind die 5.000 Jahre alten Turmgräber von Al Jeela, wo wir unsere Zelte für die Nacht aufschlagen. GZ ca. 6 Stunden. Zeltübernachtung im Hajargebirge. 20 km. (F, M, A)

 5. Tag: Von den Bergen in die Wüste

Unser Kurztrekking beenden wir heute mit einer Wanderung über das östliche Hajargebirge und treffen auf unsere Geländewagen. Unsere Fahrer bringen uns aus der Bergregion und wir erreichen die Wüste. GZ ca. 6 Stunden. Hüttenübernachtung im traditionellen Beduinencamp. 130 km. (F, M, A)

 6. Tag: Schwimmtrekking Wadi Bani Khalid

Der Kontrast könnte größer nicht sein: wir fahren aus der Sandwüste ein kurzes Stück Richtung Berge zum Wadi Bani Khalid. Im Unterlauf des Flussbettes führt unsere Trekkingroute von den glasklaren Pools des Wadis in die hellen Steilwände des Canyons. Einige der engen Schluchtabschnitte durchqueren wir schwimmend (bis zu 200 m – wer nicht schwimmen mag, kann auch mit den Fahrern die Strecke zum Endpunkt des Schwimmtrekkings im Fahrzeug zurück legen und dort die Gegend erkunden) und sehen unterwegs einen acht Meter hohen Wasserfall. Am Ausgang der Schlucht werden wir von unseren Fahrern erwartet und auf einer Sandpiste fahren wir tief in die Wahiba Sands zu unserem Rendezvous mit den Kamelen. GZ ca. 4 Stunden. 3 Zeltübernachtungen in der Wahiba Sands-Wüste. 150 km. (F, M, A)

 7. – 8. Tag: Kameltrekking

Zwei Tage lang durchqueren wir die Wüste Wahiba Sands. Wie zu Zeiten der großen Entdecker bewegen auch wir uns im gemächlichen Tempo unserer Kamelkarawane zwischen Sanddünen und über die Weite der dazwischen liegenden Plateaus, bis wir das Meer erreichen. Geh- und Reitstrecke ca. 5 Stunden pro Tag. (2 x F, 2 x M, 2 x A)

 9. Tag: Zwischen den Wüsten

Wir verabschieden uns von unserer Kamelkarawane und wandern das letzte Stück unserer Strecke am Meer entlang. GZ ca. 2 Stunden. Anschließend Fahrt nach Hijj. Hotelübernachtung in Hijj. 95 km. (F, M, A)

 10. Tag: Die größte Sandwüste der Erde

Bizarre Felsen sind unsere stummen Begleiter auf der Wanderung am Huqf Pinnacle, unserer Zwischenstation auf dem Weg zur größten zusammenhängenden Sandwüste der Erde, der Rub Al Khali. GZ ca. 2 Stunden. Zeltübernachtung an den Pforten der Rub Al Khali. 370 km. (F, M, A)

 11. – 13. Tag: Wüstentrekking Rub Al Khali

Wir begeben uns auf die zweite Wüstenerfahrung unserer Reise. Beim Erklimmen der dritthöchsten Sanddüne des Omans spüren wir den heißen, sanften Wind auf der Haut und erhitzte Luft flimmert vor unseren Augen bei der Durchquerung der größten Salzebene des Landes. Beduinenlegenden erzählen davon, dass hier ganze Karawanen im Treibsand versunken sind, aber unsere Fahrer kennen einen sicheren Weg durch dieses lebensfeindliche Gebiet, in dem wir den Begriff Weite für uns neu definieren können. Am Abend fühlen wir uns klein angesichts der zwei Unendlichkeiten, die uns umgeben: die weitläufige Wüste und der sternenfunkelnde Himmel. Am 13. Tag verlassen wir das Leere Viertel, wie die Rub al Khali auch genannt wird, bei Fahud, wo das erste Öl in Oman gefunden wurde. GZ 4-6 Stunden pro Tag. 2 Zeltübernachtungen in der Rub Al Khali und eine Hotelübernachtung in Ibri. 320 km. (3 x F, 3 x M, 3 x A)

 14. Tag: Zurück nach Muscat

Heute heißt es endgültig Abschied nehmen von der Wüstenregion. Wir begeben uns zurück in Richtung Hauptstadt und statten unterwegs noch den Bienenkorbgräbern in Wadi Al-Ayn (UNESCO-Weltkulturerbe) einen Besuch ab. Nachdem wir das nördliche Hajargebirge überquert haben, erreichen wir Muscat. Bei unserem gemeinsamen Abschiedsessen lassen wir die Reise noch einmal Revue passieren. Flughafentransfer. 310 km. (F, M, A)

 15. Tag: Heimreise

Rückflug und Ankunft am selben Tag.

Leistungen:

  • Flug mit Oman Air in der Economyclass nach Muscat und zurück
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise in klimatisierten Geländewagen (max. 4 Gäste + 1 Fahrer je Wagen)
  • 2 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels mit Bad oder Dusche/WC, 2 Übernachtungen in einfachen Hotels mit Dusche/WC, 8 Übernachtungen in Doppelzelten ohne sanitäre Einrichtungen, 1 Übernachtung im Beduinen-Camp in 2-Personen-Hütten mit Betten und sanitären Gemeinschaftseinrichtungen
  • 13 x Frühstück, 13 x Mittagessen, 13 x Abendessen; Trinkwasser unterwegs
  • Koch- und Campingausrüstung inkl. Isoliermatte (eigener Schlafsack notwendig)
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Immer für Sie da: deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitung

Teilnehmer: 6 – 11

Visagebühren sind nicht im Reisepreis eingeschlossen Das für das Trekking nicht benötigte Gepäck wird auf den Kamelen oder in Allradfahrzeugen für Sie zum nächsten Camp transportiert.

Visum

Sie können Ihr Visum in Eigenregie direkt bei dem für Sie zuständigen Konsulat beantragen. Um das Visum für Ihre Reise möglichst einfach zu erhalten, empfiehlt Wikinger Reisen Ihnen die Beschaffung über die CIBT Visum Centrale (Zusatzkosten/Servicegebühr). Bitte nutzen Sie hierzu 5-6 Wochen vor Ihrem Reiseantritt den folgenden Link: http://visumcentrale.de/additional-client-info.php?login=wiki0196

Anforderungsprofil

Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden. Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter. Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich. Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil.

Kulturanteil

Der Kulturanteil zeigt sich auf einer Skala von 1 bis 2. Diese Reise ist mit einer 1 bewertet. Wenn kein Kulturanteil angegeben ist, steht eindeutig das Naturerlebnis im Vordergrund.

Halbe Doppelzimmer
Als Alternative zum Einzelzimmer bieten wir für Alleinreisende die Buchung eines halben Doppelzimmers an. Hat sich bis ca. vier Wochen vor Reiseantritt kein gleichgeschlechtlicher Zimmerpartner angemeldet, bekommen Sie automatisch ein Doppelzimmer zur Alleinbenutzung oder ein Einzelzimmer zugeteilt. Wir berechnen in diesem Fall nur 50 % des Einzelzimmer-Zuschlags. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, haben Sie die Möglichkeit, entweder auf eine andere Reise umzubuchen oder die gebuchte Reise kostenlos zu stornieren. Bei kurzfristigen Buchungen – innerhalb eines Monats vor Abreise – berechnen wir den vollen Einzelzimmerzuschlag, wenn kein Zimmerpartner zur Verfügung steht. Wir bemühen uns, bis einen Tag vor Abreise einen Zimmerpartner für Sie zu finden und Ihnen dann den Zuschlag selbstverständlich umgehend zu erstatten.

 

AGB´s


...gefällt die Reise ? Wir würden uns freuen, wenn Du sie teilst :-)

Reisetermine Reise 583473

AnreiseAbreisePreis p.P.
im DZ
EZ/
EZZ
Buchbar
garantiert
16.02.2019-02.03.2019 4155icon-deutschAnfrageEinzelz: Buchbar
Min. 6 - Max 11 Teilnehmer
Buchbar
02.11.2019-16.11.2019 3795 € 4155icon-deutschAnfrageEinzelz: Buchbar
Doppelz: Buchbar
Min. 6 - Max 11 Teilnehmer
Buchbar
30.11.2019-14.12.2019 3795 € 4155icon-deutschAnfrageEinzelz: Buchbar
Doppelz: Buchbar
Min. 6 - Max 11 Teilnehmer


Das könnte dir auch gefallen...

Tinta Tours Erlebnisreisen



wiki : - wik3126 3126