Reise 583410

Termine und Preise Leistungen Anfrageformular
Print Friendly, PDF & Email

Neuseeland Abenteuerurlaub | 26 Tage Trekking 2019: Neuseelands Trekkingparadiese

  • 2203T.jpg
  • Wanderung im Torangiro NP - Darek Wylezol
    Wanderung im Torangiro NP - Darek Wylezol
  • Mount - Cook NP - Berrin Isufova-Richter
    Mount - Cook NP - Berrin Isufova-Richter
  • Mount Taranaki - Reiner Storz
    Mount Taranaki - Reiner Storz
  • Neuseelands-Trekkingparadiese-3
...gefällt die Reise ? Wir würden uns freuen, wenn Du sie teilst :-)

Neuseeland – wo gibt es sonst solch grandiose Landschaften? Auf der Nordinsel ziehen uns zunächst die Vulkane in ihren Bann. White Island – rauchender Krater, grellgelbe Schwefelfelder – es zischt, es brodelt, es dampft. Dann trekken wir durch die Tongariro-Ebene, purpurroter Krater und smaragdgrüne Seen – grandios die Kontraste, die Farbenpracht! Zum Mt. Taranaki brechen wir gleich danach auf: Ein Vulkan – formschön, mit schneeweißer Krone – überragt den sattgrünen Regenwald und zieht schon von Weitem unsere Blicke an. Auf der Südinsel wechselt die Landschaft Schlag auf Schlag: Die goldenen Strände am Tasman-Trek löst der Franz-Josef-Gletscher ab. Eisströme und Seen, Gipfel und das Fjordland… Mit dem letzteren erreichen wir das ultimative Trekkingland. Ob Milford- oder Kepler-Trek – die Bartflechten verwandeln die Bäume in einen Märchenwald; die Fernblicke über die Gipfel und Fjorde lassen uns die Unendlichkeit spüren. Trekking in Neuseeland – spektakulärer geht es kaum!

  • Vulkanwelten des Tongariro-Nationalparks
  • Traumstrände und -buchten des Abel Tasman-Nationalparks
  • Alpine Hochgebirgslandschaft des Mt. Cook-Nationalparks
  • Berühmte „Great Walks“ komplett oder als Tagestouren

Reiseverlauf Trekking Neuseeland 2019:

 1. Tag: Abflug nach Neuseeland

 2. Tag: Reisetag

 3. Tag: Am Ziel

Ankunft in Auckland, Begrüßung und Transfer zum Hotel. Hotelübernachtung in Auckland. 20 km.

 4. Tag: Via Rotorua nach Whakatane

Wir machen uns auf den Weg nach Rotorua, bekannt für seine Geysire und Seen. Geysire, Schlammlöcher und heiße Quellen geben uns Einblicke in die Entstehungsgeschichte der Erde. Nachmittags machen wir uns dann auf den Weg nach Whakatane, direkt am Pazifischen Ozean. Hotelübernachtung in Whakatane. 320 km. (F)

 5. Tag: White Island (fakultativ)

Wetterabhängig geht es heute vielleicht nach White Island (fakultativ, ca. 220 NZ$ zzgl. Transfer). Nach der Bootsüberfahrt wandern wir an den gelben Schwefelfeldern entlang und stehen gleich vor dem rauchenden Krater: Überall zischt, brodelt und dampft es. Der Ausflug zu dieser Vulkaninsel gehört zu den absoluten Highlights Neuseelands. Alternativ zu White Island bietet die Reiseleitung vor Ort eine Wanderung an. Am späten Nachmittag Fahrt zum Taupo See. Übernachtung in Taupo. 160 km.

 6. – 7. Tag: Im Reich der Vulkane

Pechschwarze Lavaströme, purpurrote Krater, smaragdblaue Seen: Die Durchquerung des Tongariro-NP ist wohl die spektakulärste Wanderung Neuseelands und ein Teil des Tongariro Northern Circuit, einer der Great Walks Neuseelands. Wir durchqueren den South Crater, wandern weiter zum Red Crater; dann leuchten schon die Emerald Lakes und der Blue Lake in der Sonne. Wir nehmen uns 1,5 Tage für diese surreale und grandiose Landschaft. Am späten Nachmittag des siebten Tages Transfer nach Stratford am Fuße des Mt. Taranaki. Jeweils 1 Motelübernachtung in Nationalpark und in Stratford. 200 km.

 8 – 9. Tag: Mit Mount Taranaki-Blick…

…folgen wir nach dem Frühstück der Vulkan- und Traumlandschafts-Route. Die imposante Pyramide (2.518 m) und heiliger Berg der Maoris steht mitten in einer sattgrünen Ebene umgeben von unberührtem Urwald. Jeweils 1 Hüttenübernachtung am Taranaki und 1 Hotelübernachtung in Wanganui. 200 km. (Hauptgepäck und Wertgegenstände können in Stratford verwahrt werden).

 10. Tag: Auf zur Südinsel

Heute fahren wir zur südlichsten Spitze der Nordinsel. Da unsere Fähre zur Südinsel erst am Nachmittag ablegt, tauschen wir Bergstiefel gegen Stadtschuhe und statten wird dem Nationalmuseum TE PAPA in Wellington einen Besuch ab. Fährüberfahrt und Motelübernachtung bei Picton. 385 km.

 11. Tag: Abel Tasman-Trek

Transfer zum Abel Tasman-Trek. Es ist der Pfad des türkisfarbenen Wassers, der goldgelben Strände und der sanft wippenden Palmen, so dass man gleich nach einer Hängematte Ausschau hält… Wir wandern von Anchorage aus und blicken auf einen der schönsten Küstenabschnitte Neuseelands. Transfer entweder nach Motueka oder nach Nelson und Motelübernachtung. 240 km.

 12. Tag: Vom Strand zum Gletscher

Am heutigen Fahrtag folgen wir den Buchten und Stränden der Küstenlinie – unterwegs Stopp an den Pancake Rocks – bis wir am späten Nachmittag die Gletscher erreichen ankommen. Die Gletscherzungen reichen bis tief in den grünen Regenwald hinunter, ein großartiges Farbenspektakel! Nach der Ankunft wandern wir entweder zum Fox- oder Franz-Josef-Gletscher. Hotelübernachtung. 500 km.

 13. Tag: Wo sich die Berge spiegeln …

… müssen wir früh aus den Federn! Denn nur kurz nach dem Sonnenaufgang spiegeln sich bei gutem Wetter die höchsten Berge Neuseelands im Lake Matheson. Weiterfahrt über den Haast-Pass entlang des Haast Rivers. Unterwegs kurze Wanderung zu einem der zahlreichen Wasserfälle und Weiterfahrt nach Queenstown. 2 Hotelübernachtungen in Queenstown oder in Wanaka (50 km entfernt). 340 km.

 14. Tag: Der Spielplatz der Kiwis

Freier Tag in Queenstown oder Wanaka: Die Seele baumeln lassen, eine Wanderung am Diamond Lake unternehmen oder lieber von einer Brücke Bungee springen? Hier am Abenteuerspielplatz der Kiwis kann jeder seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen…

 15. – 17. Tag: Der Jadeweg der Maoris

Auf zum nächsten Great Walk! Auf dem Routeburn-Trek wandern wir drei Tage lang zwischen dem Mount Aspiring- und dem Fiordland-NP. Wir tauchen in den tiefsten Regenwald ein, wechseln dann zu einem Kamm, wandern an Wasserfällen entlang und schauen auf die Gipfelwelt der Humboldt-Kette. Ausgangspunkt ist Glenorchy. Am 17. Tag endet der Trek an der Straße zum Milford Sound. Anschließend Bootsfahrt durch den Milford Sound, dem „8. Weltwunder“ im Fjordland-NP, danach Transfer nach Te Anau. 2 Hüttenübernachtungen am Routeburn-Trek und 2 Motelübernachtungen in Te Anau. 150 km.

 18. Tag: Freier Tag oder Milford-Trek

Heute haben wir einen freien Tag, bevor es morgen zum nächsten Great Walk geht. Fakultativ können wir eine Wanderung auf dem Milford-Trek (je nach Verfügbarkeit) oder zu den Glühwürmchen Höhlen unternehmen. Beide Wanderungen sind abhängig von den Wetterbedingungen und dem Fahrplan des Bootes (man muss über den Lake Te Anau), so dass diese nur vor Ort optional angeboten werden können. Je nach Wetter organisiert die Reiseleitung abends ein originales Kiwi Barbecue. (A)

 19. – 20. Tag: Kepler-Trek

Der Kepler-Trek ist wohl der Trekking-Höhepunkt dieser Reise schlechthin: Durch einen Märchenwald steigen wir zur Luxmore Hütte auf. Von hier aus schweift unser Blick über die schier unendliche Fjordlandschaft, einfach grandios! Eine herrliche Panoramawanderung auf dem Luxmore-Kamm bringt uns zur Iris Burn Hütte, um von dort am 20. Tag zur Rainbow Reach abzusteigen. Transfer nach Te Anau. 1 Hüttenübernachtung am Kepler-Trek und 1 Motelübernachtung in Te Anau. 20 km.

 21. Tag: Nugget Point und Dunedin

Über die Catlins an der Ostküste, weitab der üblichen Touristenrouten, führt die Reise heute zum Nugget Point. Hier beginnt unsere kleine Wanderung zum Leuchtturm. Danach geht es zum Tagesziel: die Universitätsstadt Dunedin an der Pazifischen Küste. Motelübernachtung in Dunedin. 350 km.

 22. Tag: Gelbaugenpinguine

Am frühen Morgen fahren wir an der Küste entlang nach Moeraki. Vor Ort unternehmen wir eine Wanderung zu einer Kolonie von Gelbaugenpinguinen, einer der seltensten Arten der Welt. Anschließend geht es zu den berühmten runden Steinen, den Moeraki Boulders. Danach verlassen wir die Küste und fahren ins Herz der „Southern Alps“, im Mt. Cook National Park, dem Bergsteigerzentrum Neuseelands. Unbestrittener König dieser weißen Landschaft ist der 3.754 m hohe Mt. Cook. 2 Motelübernachtungen in Twizel oder im ca. 30 km entfernten Omarama. 325 km.

 23. Tag: Mt. Cook-NP

Wir steigen heute zur Mueller Hütte, die in einer atemberaubenden Lage ein herrliches Mount-Cook-Panorama bietet. Wer nach dem recht beschwerlichen Aufstieg noch Lust auf einen Gipfel hat, der kann den Mt. Ollivier besteigen. 100 km

 24. Tag: Christchurch, die Gartenstadt

Fahrt nach Christchurch. Am Abend endet unsere abenteuerliche Trekking- und Wanderrundreise mit einem Rucksack voller Erinnerungen und tollen Erlebnissen. Hotelübernachtung in Christchurch. 320 km. (A)

 25. Tag: Abschied

Transfer zum Flughafen und Rückflug. (F)

 26. Tag: Ankunft

5. Tag: White Island Walk (fakultativ)
(GZ: ca. 2 Std., +100 m, -100 m) – je nach Gruppengröße mit RL (Reiseleitung), sonst ohne RL
6. Tag: Tongariro-NP
Whahapapa Village – Tama Lakes – Taranaki Falls (GZ: ca. 6 Std., +300 m, -300 m) – mit RL
7. Tag: Ketetahi
Mangatepopo – Ketetahi (GZ: ca. 7 Std., +1.200 m, -950 m) – ohne RL
8. Tag: Mount Egmont-NP / Taranaki
Teil vom Pouakai Circuit, Holly Hütte- & Summit-Trek (wetterabhängig) – Taranaki Hütte (GZ: ca. 7 Std., +600 m, -200 m) – mit RL, Mahlzeiten werden zur Hütte transportiert
9. Tag: Mount Egmont-NP / Taranaki
Manganui Gorge-Trek (wetterabhängig) (GZ: 4-5 Std., +250 m, -250 m) – mit RL
11. Tag: Anchorage Bay
Cleopatras Pool – Marahau (GZ: ca. 4 Std., +300 m, -300 m) – ohne RL (wartet am Endpunkt)
12. Tag: Gletscher-Wanderung
Franz-Josef oder Fox (GZ: ca. 2 Std., +100 m, -100 m) – mit RL
13. Tag: Lake Matheson
(GZ: ca. 1 Std., +50 m, -50 m) – mit RL
15. Tag: Routeburn-Trek
Glenorchy – Falls Hütte (GZ: ca. 4 Std., +700 m, -100 m) – ohne RL
16. Tag: Routeburn-Trek
Falls Hütte – Mackenzie Hütte (GZ: ca. 6 Std., +350 m, -450 m) – ohne RL
17. Tag: Mackenzie Hütte – Divide Parkplatz
(GZ: ca. 4 Std., +80 m, -600 m) – ohne RL (wartet am Divide Parkplatz)
18. Tag: Tageswanderung Milford-Trek
(GZ: ca. 4 Std., +80 m, -80 m) – ohne RL (RL begleitet uns bis zum Startpunkt und holt uns später am Anleger in Te Anau Downs wieder ab)
19. Tag: Brod Bay – Luxmoore Hütte – Iris Burn Hütte
(GZ: ca. 7 Std., +1.000 m, -800 m) – ohne RL
20. Tag: Iris Burn Hütte – Rainbow Reach
(GZ: ca. 7 Std., +50 m, -400 m) – ohne RL (holt uns am Rainbow Reach wieder ab)
21. Tag: Leuchtturmwanderung
(GZ: ca. 1 Std., +50 m, -50 m) – mit RL
22. Tag: Pinguinkolonie
(GZ: ca. 1 Std., +50 m, -50 m) – mit RL
23. Tag: Tageswanderung Müller Hütte
(GZ: ca. 6 Std., +1.150 m, -1.150 m) – mit RL

Leistungen:

  • Flug mit Emirates in der Economyclass nach Auckland und zurück von Christchurch (Termine 06.02.19 und 20.11.19 nach Christchurch und zurück von Auckland)
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im klimatisierten Kleinbus
  • Fährüberfahrt laut Reiseverlauf
  • 18 Übernachtungen in Mittelklassehotels und -motels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 4 Übernachtungen in einfachen Hütten in Gemeinschaftsräumen mit einfachen gemeinschaftlichen sanitären Einrichtungen (eigener Schlafsack notwendig)
  • 2 x Frühstück, 1 x Abendessen, 1 x Grillabend
  • Kepler-Trek Bootsfahrt Te Anau – Brod Bay und Bustransfer Rainbow Reach – Te Anau
  • Gebühr des Department of Conservation
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Immer für Sie da: deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitung sowie ein Träger für die Verpflegung während des Taranaki-Treks
  • Gepäcktransport: Ihr Hauptgepäck sollte max. 20 kg pro Person nicht überschreiten, da die Kapazitäten des Kleinbusses limitiert sind. Vor Ort kann regelmäßig gewaschen werden. Während des Trekkings benötigen Sie einen Rucksack, um Ihr Gepäck für max. 3 Tage zu tragen. Nicht benötigtes Gepäck kann vor Trekkingbeginn deponiert werden.

Teilnehmer: 8 – 12

In der Reiseinformation gibt es weitere Informationen zum Reiseverlauf bzw. zu den Treks. **Ein leichter Daunenschlafsack kann vor Ort zum Preis von 90 € für die gesamte Reise gemietet werden (sofern bei der Buchung angegeben). Planen Sie ca. 420 NZ$ (ca. 250 €, Stand Juni 2018) für nicht inbegriffene Mahlzeiten (Lunchpakete an den Wandertagen und die komplette Verpflegung an den mehrtägigen Treks) ein. *** An den Tagen 8, 15, 16 und 19 während der Hüttenübernachtungen ist kein Einzelzimmer möglich. Termine mit umgekehrten Reiseverlauf 2019: 06.02.2019, 20.11.

Anforderungsprofil

Mittlere Gehzeiten von 6 Stunden. Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter. Einige Wanderungen können auch der 2- oder der 3-Stiefel-Kategorie entsprechen. Eine gute Kondition und längere Wandererfahrung sind erforderlich.

Halbe Doppelzimmer
Als Alternative zum Einzelzimmer bieten wir für Alleinreisende die Buchung eines halben Doppelzimmers an. Hat sich bis ca. vier Wochen vor Reiseantritt kein gleichgeschlechtlicher Zimmerpartner angemeldet, bekommen Sie automatisch ein Doppelzimmer zur Alleinbenutzung oder ein Einzelzimmer zugeteilt. Wir berechnen in diesem Fall nur 50 % des Einzelzimmer-Zuschlags. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, haben Sie die Möglichkeit, entweder auf eine andere Reise umzubuchen oder die gebuchte Reise kostenlos zu stornieren. Bei kurzfristigen Buchungen – innerhalb eines Monats vor Abreise – berechnen wir den vollen Einzelzimmerzuschlag, wenn kein Zimmerpartner zur Verfügung steht. Wir bemühen uns, bis einen Tag vor Abreise einen Zimmerpartner für Sie zu finden und Ihnen dann den Zuschlag selbstverständlich umgehend zu erstatten.

 

AGB´s


...gefällt die Reise ? Wir würden uns freuen, wenn Du sie teilst :-)

Reisetermine Reise 583410

Bei mobiler Ansicht: Die Tabelle lässt sich seitlich verschieben
AnreiseAbreisePreis p.P.
im DZ
EZ/
EZZ
Buchbar
28.10.2019 -22.11.2019 4948 € 5888 icon-deutschAnfrageEinzelz: Buchbar
Doppelz: Buchbar
Min. 8 - Max 12 Teilnehmer
Buchbar
garantiert
13.11.2019 -08.12.2019 5888 icon-deutschAnfrageEinzelz: Buchbar
Min. 8 - Max 12 Teilnehmer
Buchbar
20.11.2019 -15.12.2019 4948 € 5888 icon-deutschAnfrageEinzelz: Buchbar
Doppelz: Buchbar
Min. 8 - Max 12 Teilnehmer



Das könnte dir auch gefallen...

Tinta Tours Erlebnisreisen



wiki : - wik2203T 2203T