Reise 671111

Termine und Preise Leistungen Anfrageformular
Print Friendly, PDF & Email

Grönland Abenteuerurlaub | 15 Tage Trekking 2019: Abenteuer Ostgrönland: Gipfel, Gletscher, Inlandeis

  • 5139T.jpg
  • Wanderung über dem Sermilik-Fjord - Melanie Rood
    Wanderung über dem Sermilik-Fjord - Melanie Rood
...gefällt die Reise ? Wir würden uns freuen, wenn Du sie teilst :-)

In Grönland regiert die Natur. Die ausgedehnte Wildnis, die uns sprichwörtlich vor der Tür erwartet, ist in ihrer Art einzigartig auf der Welt. Wir wandern durch zerklüftete Berglandschaften mit steil aufragenden Gipfeln und zahlreichen Bergseen. Wir bestaunen die Aussicht auf tiefblaue Fjorde mit schier unzähligen Eisbergen und Eisschollen, die im Licht der Sonne in allen erdenklichen Farben scheinen. Schließlich stoßen wir vor bis zum endlos erscheinenden Inlandeis, dem zweitgrößten Eisplateau der Erde. Wanderherz, was willst du mehr?

  • Bergwandern in einer nahezu unberührten Welt voller Rätsel und Farben
  • Inuitkultur im Wandel – Besuch der Jägersiedlung Tiniteqilaq
  • Outdoor-Abenteuer inmitten der Wildnis

Reiseverlauf Trekking Grönland 2019:

 1. Tag: Flug nach Island

Anreise und Transfer zum Camp in Reykjavik (1 Ü).

 2. Tag: Mit Flugzeug und Boot

Knapp 2 Stunden nach dem Start in Reykjavik landen wir auf der kleinen Insel Kulusuk. Nach kurzem Fußmarsch zum Hafen geht es mit unseren offenen Motorbooten hinaus auf das Polarmeer – schließlich empfangen uns die farbenfrohen Holzhäuser von Tasiilaq am Ufer (2 Ü im Basislager in Tasiilaq).

 3. Tag: Einstiegswanderung

Zum Einstieg wandern wir in den Ymer Bergkessel und bekommen einen ersten Eindruck von Grönlands einzigartiger Bergwelt (GZ: 6 Std., +/- 700 m).

 4. Tag: Mit Booten zum Camp

Zwischen tiefblauem Fjordwasser und Schneebergen: Wir schlendern durch das reizvolle Tasiilaq und erleben das alltägliche Leben der Inuit. Am Mittag nimmt uns ein Boot mit in den Ikasagtivaq-Fjord vor Tiniteqilaq (3 Ü).

 5. – 6. Tag: Felszirkus Nialigaaq

Wir unternehmen zwei Tageswanderungen in einer faszinierenden, grandiosen Felswelt. Unbegangenes, anspruchsvolles Gelände, Kare und Moränen an Gletscherflüssen lassen das Wanderherz höherschlagen. Hier kann jeder seinen Weg finden und der arktischen Bergleidenschaft frönen (GZ: jeweils 5 – 6 Std., +/- 1.000 m).

 7. Tag: Auf ins „Camp 5“

Auf dem Weg in Richtung Johan-Petersen-Fjord stoppen wir in der alten Jägersiedlung Tinit. Wir nehmen uns Zeit, die kleine Gemeinde am Rande des Sermilik-Fjords und mit Blick auf das Inlandeis zu erkunden. Anschließend queren wir per Boot den Sermilik-Fjord, eisgefüllt von einigen der schnellsten Gletscher der Welt, und erreichen schließlich unser Camp (5 Ü).

 8. – 11. Tag: Bergwandern am Inlandeis

Unser Camp, tief im Johan-Petersen-Fjord in einem flachen Tal gelegen, gehört zu dem Schönsten, was Ostgrönland zu bieten hat. Auf der einen Seite: ein Eisstrom neben dem anderen, Eisberge in allen Formen und Farben, Wasserläufe und Gletschermoränen. Auf der anderen Seite: arktische Flora mit Wollgras, Moosen, Flechten und Beeren. Das alles wird überragt vom mächtigen Inlandeis, zu dessen Füßen wir uns befinden. Während unseres Aufenthaltes unternehmen wir drei Tageswanderungen, ein Reisetag steht zur freien Verfügung. Eine Wanderung führt uns hinauf bis an die Ausläufer des Inlandeises (GZ: 8 Std., +/- 800 m), eine weitere zu einer Gletscherzunge (GZ: 8 Std., +/- 900 m). Schließlich erwandern wir noch den Höhenzug des Gaule und des Nerennartivaq, um weite Ausblicke tief in den Sermilik-Fjord bis zum Mt. Forel zu genießen (GZ: 7 Std., +/- 700 m).

 12. Tag: Zurück nach Tasiilaq

Unser Boot bringt uns nach ca. 5 – 6 Std. Fahrt zurück nach Tasiilaq (2 Ü im Basislager in Tasiilaq).

 13. Tag: Zur freien Verfügung

Gestalten Sie den Tag nach Ihren Vorlieben: Sie können wandern, das Museum von Tasiilaq besuchen oder fakultativ an einer Walbeobachtungsfahrt teilnehmen.

 14. Tag: Zurück nach Island

Ein Bootstransfer bringt uns zurück nach Kulusuk und wir nehmen Abschied von der einzigartigen Eisinsel. Flug nach Reykjavik und Transfer zum Camp (1 Ü).

 15. Tag: Rückreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug

3. Tag: Ymer Bergkessel
(GZ: 6 Std., +/- 700 m)
5. – 6. Tag: Felszirkus Nialigaaq
(2 Wanderungen mit GZ: 5 – 6 Std., +/- 1.000 m)
8. Tag: Richtung Inlandeis
(GZ: 8 Std., +/- 800 m)
9. Tag: Zur Gletscherzunge
(GZ: 8 Std., +/- 900 m)
11. Tag: Gaule und Nerennartivaq
(GZ: 7 Std., +/- 700 m)

Leistungen:

  • Flug mit Icelandair in der Economyclass nach Keflavik und zurück, Flug mit Air Iceland von Reykjavik nach Kulusuk und zurück
  • Bootstransfer von Kulusuk nach Tasiilaq und zurück
  • Transfers in Island und Grönland
  • Bootstouren lt. Reiseverlauf in offenen Booten
  • 2 Übernachtungen in Island und 12 Übernachtungen in Ostgrönland im 2-Personen-Doppeldachzelt (eigener Schlafsack, Isomatte und Essgeschirr notwendig)
  • Frühstück an allen Tagen, Abendessen beginnend mit dem 2. und endend mit dem 13. Tag, während des Trekkings Outdoor-Vollpension (Tag 4 bis Tag 11). Küchenzelt und Kochmaterial werden gestellt.
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für Sie da: deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitung
  • Gepäcktransport: per Motorboot an allen Tagen mit Standortwechsel. Kleinere Strecken, z. B. zu den Booten, muss jedoch das Hauptgepäck getragen werden.

Teilnehmer: 6 – 14

Die Wanderungen finden in weglosem Gelände statt, sind anspruchsvoll und erfordern Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sowie eine gute Kondition. Der Reiseverlauf ist abhängig von der Eissituation rund um Tasiilaq und im Sermilik-Fjord. Sollte ein vorgesehenes Camp aufgrund der Eissituation nicht angefahren werden können, findet ein Alternativprogramm an einem vergleichbaren Standort statt.

Anforderungsprofil

Gehzeiten von 7 bis 8 Stunden. Höhenunterschiede bis über 1.000 Meter, oft im steilen und schwierigen Gelände. Eine sehr gute Kondition und Trittsicherheit sind erforderlich.

So wohnen wir

Die erste und letzte Nacht schlafen wir auf einem gut ausgestatteten Campingplatz mit Dusche/WC in Reykjavik. In Grönland übernachten wir in der Wildnis. Bäche und Seen dienen uns als Waschmöglichkeiten. Während der gesamten Reise übernachten wir in Doppeldachzelten.

Halbe Doppelzimmer
Als Alternative zum Einzelzimmer bieten wir für Alleinreisende die Buchung eines halben Doppelzimmers an. Hat sich bis ca. vier Wochen vor Reiseantritt kein gleichgeschlechtlicher Zimmerpartner angemeldet, bekommen Sie automatisch ein Doppelzimmer zur Alleinbenutzung oder ein Einzelzimmer zugeteilt. Wir berechnen in diesem Fall nur 50 % des Einzelzimmer-Zuschlags. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, haben Sie die Möglichkeit, entweder auf eine andere Reise umzubuchen oder die gebuchte Reise kostenlos zu stornieren. Bei kurzfristigen Buchungen – innerhalb eines Monats vor Abreise – berechnen wir den vollen Einzelzimmerzuschlag, wenn kein Zimmerpartner zur Verfügung steht. Wir bemühen uns, bis einen Tag vor Abreise einen Zimmerpartner für Sie zu finden und Ihnen dann den Zuschlag selbstverständlich umgehend zu erstatten.

 

AGB´s


...gefällt die Reise ? Wir würden uns freuen, wenn Du sie teilst :-)

Reisetermine Reise 671111

Bei mobiler Ansicht: Die Tabelle lässt sich seitlich verschieben
AnreiseAbreisePreis p.P.
im DZ
EZ/
EZZ
Buchbar
garantiert
07.07.2019 -21.07.2019 3898 € 3998 icon-deutschAnfrageEinzelz: Buchbar
Doppelz: Buchbar
Min. 6 - Max 14 Teilnehmer
Buchbar
04.08.2019 -18.08.2019 3898 € 3998 icon-deutschAnfrageEinzelz: Buchbar
Doppelz: Buchbar
Min. 6 - Max 14 Teilnehmer



Das könnte dir auch gefallen...

Tinta Tours Erlebnisreisen



wiki : - wik5139T 5139T