Reise 306335

Termine und Preise Leistungen Anfrageformular
Print Friendly, PDF & Email

Chile: 15 Tage deutschsprachig geführte Rundreise in Kleingruppe – Durchführungsgarantie aller Termine

  • Trockengefallender Salzsee in der Atacama
  • Torres del Paine
  • Schaffarmer hoch zu Ross
  • Streetart in Santiago de Chile
  • Rundreise Amerika Chile
  • Blick auf den Vulkan Osorno
  • Patagonien
  • CLATA-3
...gefällt die Reise ? Wir würden uns freuen, wenn Du sie teilst :-)

Garantierte Durchführung aller Termine

Santiago de Chile: Rundfahrt durch 450 turbulente Jahre.
Ein Aufzug geht noch: Bahnfahren im Weltkulturerbe Valparaíso.
Wir wünschen einen aufregenden Abend: Sonnenexplosion im Mondtal.
Und erst der Morgen: Dampfraketen vernebeln die Berge.
Chilenischer Lammbraten mit den Schafhirten.
Wieso Grey, obwohl der Gletscher doch so traumhaft hellblau ist?
Zirkus ist nichts dagegen: Wasserfälle, die Purzelbäume schlagen.
Torres del Paine, Naturpark des Wahnsinns.
Aus der südlichsten Großstadt der Welt zurück wie der Andenkondor.

Reiseverlauf Chile Rundreise:

1. Tag: Los geht’s!

Bereit für die Reise in ein Land der Kontraste? Von Frankfurt fliegen Sie am Abend gegen 19:30 Uhr über Madrid nach Santiago de Chile, in die quirlige Hauptstadt Chiles. Juhu, Urlaub!

Übernachtung: ()

2. Tag: Santiago de Chile, Hauptstadt zwischen den Welten

Am Flughafen von Santiago de Chile erwartet Sie Ihre Reiseleitung mit einem strahlenden Lächeln und bringt Sie zum Hotel. Gegen Mittag startet Ihr Chile-Abenteuer mit einer Erkundungstour durch die historische Innenstadt, in der ehrwürdige Gebäude wie der Präsidentenpalast und das schöne alte Postamt Palacio de la Real Audiencia neben modernen Bürogebäuden ihren Platz haben. Dann geht es weiter mit einer Fahrt auf den Cerro San Cristóbal, von wo Sie einen wunderbaren Blick über die Stadt und auf das Andenpanorama haben. Den krönenden Tagesabschluss bildet das Willkommens-Abendessen in einem typisch chilenischen Restaurant. Aber was heißt hier Abschluss: Wer noch Lust hat, der unternimmt am späten Abend mit der Reiseleitung eine Kneipentour durch das Boheme-Viertel Bellavista (optional).

Das Abendessen in einem typisch chilenischen Restaurant ist im Preis enthalten.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 50 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 1 Stunde. Santiago liegt auf einer Höhe von 520 Meter ü.d.M.
 

Die Kneipentour kann auch am nächsten Tag optional stattfinden.

Übernachtung: Solace Hotel Santiago ()
Das Solace Hotel Santiago liegt im Providencia-Viertel und ist umgeben von Restaurants und Geschäften. Der Blick vom Dach wird Ihnen lange in Erinnerung bleiben, denn Sie überblicken von hier aus die gesamte Stadt. Hochmodern, stilvoll, mit allen Annehmlichkeiten, so präsentiert sich Ihr Hotel. Tauchen Sie nach einem ereignisreichen Tag ab im Außenpool auf dem Dach, genießen Sie die Sonnenuntergangsstimmung auf der Hotelterrasse und lassen Sie sich im Restaurant mit einheimischen Spezialitäten verwöhnen.

3. Tag: Weltkulturerbe Valparaíso und Weingut im Casablanca-Tal

Sie besichtigen die Hafenstadt Valparaíso, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde und als eine der schönsten Städte der Welt gilt. Das Besondere: Ein Teil der Stadt liegt in einer malerischen Bucht, der andere Teil auf den umliegenden Hügeln. Und beide Teile sind durch Aufzüge miteinander verbunden. Im unteren Teil der Stadt erkunden Sie das historische Zentrum und unternehmen eine halbstündige Bootstour durch das Hafengebiet. Die beiden Stadtteile sind durch insgesamt 16 Schrägaufzüge verbunden. Die Fahrt ist ein Erlebnis und der Blick auf die Stadt von oben lohnt sich. Am Nachmittag besuchen Sie das Weingut Casas del Bosque im Casablanca-Tal. Auf dem Programm steht eine Führung über das Weingut, und natürlich probieren Sie dabei verschiedene Weine. Anschließend fahren Sie zurück nach Santiago.

Das Frühstück ist heute inklusive.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 280 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 3 Stunden. Valparaíso liegt auf Meeresniveau, das Casablanca-Tal auf ca. 400 Meter ü.d.M.

Übernachtung: Solace Hotel Santiago [Folge ÜN] ()
Das Solace Hotel Santiago ist auch heute Ihre Unterkunft.

4. Tag: Flug von Santiago nach Calama und Farbenspiel im Regenbogental

Wüste, Mondtal und Geysire: Ihr Panorama für die nächsten Tage. Sie fliegen nach Calama und besuchen auf dem Weg zu Ihrem Hotel im Wüstendorf San Pedro de Atacama das Valle del Arcoiris (Regenbogental). Und das trägt seinen Namen zu Recht, denn die bizarren Felsformationen leuchten in den verschiedensten Farben. Nächster Halt sind die Felszeichnungen von Yerbas Buenas, die vor langer Zeit von den Atacameños hinterlassen wurden. Den Rest des Tages können Sie das charmante Oasenstädtchen auf eigene Faust erkunden.

Das Frühstück und ein Picknick sind im Preis enthalten.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 140 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 2 Stunden. Calama befindet sich auf ca. 2.250 Meter ü.d.M., San Pedro de Atacama auf 2.400 Meter ü.d.M. und das Regenbogental auf ca. 3.400 Metern Höhe.

Übernachtung: Altiplanico San Pedro (www.altiplanico.cl/en/altiplanico-san-pedro-de-atacama/)
Das Altiplanico San Pedro liegt ruhig und etwas außerhalb, jedoch nur etwa 15 Gehminuten von San Pedros Zentrum entfernt. Unweit von hier befindet sich der San-Pedro-Fluss. Die kleinen Einzelhäuser sind so um einen großen Platz mit Außenpool angeordnet, dass die weitläufige Anlage einem beschaulichen Dorf ähnelt. Die geräumigen Zimmer sind individuell und mit natürlichen Materialien eingerichtet und verfügen jeweils über eine Terrasse. Nach einem ereignisreichen und aufregenden Tag können Sie sich im Restaurant mit einheimischen Köstlichkeiten verwöhnen lassen.

5. Tag: Atacama-Wüste und Mondtal

Sie bekommen Ihr eigenes Lama und erleben mit allen Sinnen, wie die Likan Antai auf der Suche nach einem Ort zum Niederlassen durch das Land zogen. Weiter geht es zur Salar de Atacama, einer der trockensten Gegenden der Welt. Hier erwarten Sie pinkfarbene Flamingos, die im Salzsee nach Nahrung picken. Nächster Stopp: Ein familiengeführter Betrieb in der Atacama-Region. Die Produkte stammen zum großen Teil aus eigenem Anbau. Kurz vor der Abenddämmerung fahren Sie ins Valle de la Luna, das Mondtal, um den Sonnenuntergang in dieser bizarren mondähnlichen Landschaft mit ihren leuchtenden Farben zu erleben.

Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus Frühstück und Mittagessen.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 280 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 Stunden. Der Salar de Atacama liegt auf 2.300 Meter ü.d.M.
 

Für den Ausflug zu den Likan Antai empfehlen wir leichte, windfeste Kleidung, Sonnenschutz und bequemes Schuhwerk.

Im Mondtal wird es nachmittags oft sehr windig und kühl. Wir empfehlen Ihnen daher, lange Kleidung mitzunehmen.

Übernachtung: Altiplanico San Pedro [Folge ÜN] ()
Das Altiplanico San Pedro ist auch heute Ihre Unterkunft.

6. Tag: Geysire El Tatio

Heute heißt es früh aufstehen, denn Sie fahren zu den Geysiren El Tatio, deren Aktivität in den Morgenstunden besonders gut zu erkennen ist. In mehr als 4.300 Metern Höhe schießen die Fontänen bis zu vier Meter hoch zischend in die Luft. Kalt ist es am frühen Morgen, da hilft ein anschließendes Bad in einem der natürlichen Thermalbecken.
Gegen Mittag geht es zurück nach San Pedro und am späten Nachmittag schließlich zur Laguna Tebinquinche, einem kleinen Salzsee in der Wüstenlandschaft . Eine weiße Salzkruste ziert den Rand der Lagune. Die Draufgabe: Eine atemberaubende Aussicht auf den Vulkan Licancabur und die umgebene Wüste. Beobachten Sie beim Spaziergang um die Lagune verschiedenste Vogelarten in ihrer natürlichen Umgebung, mit etwas Glück auch Flamingos. Den krönenden Abschluss Ihrer Zeit in San Pedro bildet ein Cocktail mit Pisco Sour beim Sonnenuntergang vor der grandiosen Naturkulisse.

Das Frühstück bei den Geysiren und ein Abendessen sind im Preis enthalten.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 157 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 Stunden.
 

Die El-Tatio-Geysire liegen 4.300 bis 4.600 Meter ü.d.M.

Große körperliche Anstrengungen wie schnelles Laufen sowie Alkohol sollten Sie in dieser Höhenlage meiden (auch am Vorabend). Bitte trinken Sie ausreichend Wasser und kleiden Sie sich nach dem Zwiebelprinzip. Morgens ist es auf dieses Höhe sehr kalt.

Übernachtung: Altiplanico San Pedro [Folge ÜN] ()
Das Altiplanico San Pedro ist auch heute Ihre Unterkunft.

7. Tag: Puerto Varas, wir kommen!

Chile ist ein langes Land: Über 2.500 Kilometer fliegen Sie heute von der Wüste (Calama) erst zurück in die Hauptstadt (nach Santiago de Chile) und von dort ins Seengebiet (nach Puerto Montt). Hier stehen hundertjährige Bäume, fließen tosende Flüsse und über all dem thronen die schneebedeckten Vulkane Osorno und Calbuco.

Das Frühstück und ein kleiner landestypischer Snack ist heute im Preis inbegriffen.
Die Fahrstrecke in der Atacama-Wüste umfasst ca. 100 Kilometer, die Fahrzeit beträgt ca. 1 ½ Stunden. Die Fahrstrecke im Seengebiet umfasst ca. 100 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 3 Stunden.
Puerto Montt liegt auf 50 Meter ü.d.M.
 

Der Besuch des Alercen-Schutzgebietes Lahuen Ñadi wurde aufgrund einer Flugzeitenänderung auf den Tag 9 verschoben.

Übernachtung: Guest House Puerto Varas (www.theguesthouse.cl/home)
Im Guest House Puerto Varas fühlen Sie sich in der Zeit zurückversetzt. Das schöne Holzhaus im Kolonialstil wurde bereits 1926 erbaut und in eine charmante Unterkunft verwandelt. Die Zimmer sind relativ einfach, spiegeln aber die vergangene Zeit wieder, mit Holzmöbeln und glänzenden Holzdielen. Das nahe Zentrum von Puerto Varas erreichen Sie fußläufig. Hier können Sie sich abends in einem der vielen Restaurants kulinarisch verwöhnen lassen.

8. Tag: Saltos del Petrohué und Allerheiligensee

Von Puerto Varas brechen Sie auf in Richtung des Lago Llanquihue. Ihr erster Stopp sind heute die Saltos del Petrohué, eine Ansammlung von Stromschnellen und Wasserfällen, die über beeindruckende Formationen aus dem Lavagestein der umliegenden Vulkane tanzen. Danach geht es weiter zum Allerheiligensee Lago Todos los Santos. Eine kurze Bootsfahrt eröffnet bei gutem Wetter einen unglaublichen Panoramablick auf den Vulkan Osorno. Ein Vorgeschmack auf das nächste Highlight, denn Sie fahren den Vulkan bis zum Ende der Straße hinauf. Diese endet an einer Berghütte in 1.200 Metern Höhe. Der Blick auf den Osorno sowie die umliegende Landschaft verändert sich während der anschließenden Wanderung mit jedem Höhenmeter. Für das Abendessen haben wir uns etwas ganz Spezielles ausgedacht: Im Lokal Inal Lewfü, am Ufer des Flusses Maullín, nimmt der aus dem Süden Chiles stammende Koch Gustavo Sie mit auf eine Reise durch die Geschmackswelten der chilenischen Küche. Köstliche Gerichte mit Zutaten aus dem eigenen Garten und anderen regionalen Produkten werden kreiert, die Sie sich im Anschluss selbstverständlich schmecken lassen dürfen! Die Lage am Fluss bietet hierfür die perfekte Kulisse.

Das Frühstück und das Abendessen sind im Preis enthalten.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 165 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 3 Stunden. Die Wanderung am Vulkan Osorno findet in ca. 1.200 Meter ü.d.M. statt.

Übernachtung: Guest House Puerto Varas [Folge ÜN] (www.theguesthouse.cl/home)
Das Guest House Puerto Varas ist auch heute Ihre Unterkunft.

9. Tag: Punta Arenas

Sie besuchen eine Schule in Puerto Varas und lernen viel über das Schulsystem in Chile. Auf der Weiterfahrt machen Sie noch einen Halt im Alercen-Schutzgebiet Lahuen Ñadi und bestaunen während einer kurzen Wanderung uralte riesige Alercen (eine Zypressenart). Anschließend fliegen Sie ins Gletscherland. Der Flug von Puerto Montt nach Punta Arenas ist bei gutem Wetter überwältigend, denn aus der Vogelperspektive sehen Sie die Anden mit ihren hohen Spitzen und schneebedeckten Gletschern. In Punta Arenas empfängt Sie abends Ihre Reiseleitung und bringt Sie in Ihr Hotel. Vor dem Schlafengehen können Sie noch durch den Ort bummeln und sich bei einem Glas Wein auf die nächsten Tage einstimmen.

Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück.
Die Fahrstrecke im Seengebiet umfasst ca. 30 Kilometer, die Fahrzeit beträgt ca. 30 Minuten. Die Fahrstrecke in Punta Arenas umfasst ca. 20 Kilometer, die Fahrzeit beträgt ca. 30 Minuten. Beide Städte befinden sich ca. auf Meeresniveau.
 

Der Besuch der Schule kann nicht garantiert werden. An unterrichtsfreien Tagen und in den Sommerferien bleibt die Schule geschlossen.

Übernachtung: Hotel Lacolet (www.lacolet.cl/en/)
Das familiengeführte Hotel Lacolet liegt in Punta Arenas in einem Backsteingebäude, das noch aus der Zeit der Industrialisierung stammt. Im gesamten Haus wird neu und alt stilvoll kombiniert. Das Meer und das Stadtzentrum erreichen Sie nach einem 15-minütigen Fußweg. Ihr Zimmer ist relativ klein, jedoch stilvoll mit Holzmöbeln und der Liebe zum Detail eingerichtet.

10. Tag: Leben auf einer echten Estancia und Torres-del-Paine-Nationalpark

Ihr Ziel: der Nationalpark Torres del Paine, Highlight jeder Chilereise. Der Weg dorthin ist nicht kurz, aber jeder Kilometer lohnt sich. Außerdem haben wir auf halbem Weg eine schöne Unterbrechung für Sie eingebaut: Die Estancia Cerro Negro, in den Vierziger Jahren von einem kroatischen Einwanderer als Schaffarm erbaut. Hier bekommen Sie auf einem Rundgang Einblicke in die Geschichte Patagoniens sowie den Alltag chilenischer Farmer – Schafschur inklusive. Der kulinarische Höhepunkt ist ein typisch chilenisches Asado, Lammbraten am Spieß. Auf der Weiterfahrt in den Nationalpark halten Sie sicher hier und dort, um die ersten Guanacos oder vielleicht sogar einen Andenkondor, den Nationalvogel Chiles, zu fotografieren.

Das Frühstück und ein patagonisches Asado zur Mittagszeit sind im Preis enthalten.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 370 Kilometer, die Fahrzeit beträgt ca. 6 Stunden.

Übernachtung: Pampa Lodge (www.pampalodgepatagonia.com/)
Die Pampa Lodge liegt am Rande des Nationalparks Torres del Paine in Patagonien. Von Ihrem großzügig geschnittenen Zimmer schauen Sie bei klarem Wetter aus dem großen Panoramafenster direkt auf das Paine-Massiv. Die Einrichtung ist rustikal-gemütlich mit Möbeln aus einheimischem Holz. Lassen Sie den sicher ereignisreichen Tag ausklingen im gemütlichen Aufenthaltsraum und genießen Sie den Sonnenuntergang vor der riesigen Fensterfront bei einem Glas Wein.

11. Tag: Torres-del-Paine-Nationalpark

Machen Sie sich bereit für den Torres-del-Paine-Nationalpark: Auf einer Rundfahrt sehen Sie das erste Mal die berühmten Torres-Spitzen und das Torres-Massiv. Bei einigen kürzeren Wanderungen gelangen Sie zu den Aussichtspunkten des Parks, von denen man einen guten Eindruck von der abwechslungsreichen Flora und Fauna im Nationalpark bekommt. Dann bleibt noch etwas Zeit für eine optionale Bootsfahrt auf dem Lago Grey. Ein ereignisreicher Tag. Zur Ruhe kommen Sie am Abend in Ihrer Unterkunft.

Die eingeschlossenen Mahlzeiten sind das Frühstück und mittags ein Picknick.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 130 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 2 ½ Stunden. Die Wanderung im Torres-del-Paine-Nationalpark führt sie über keine großen Höhen. Sie befinden sich auf den Wanderungen max. 300 Meter ü.d.M.
 

Übernachtung: Pampa Lodge [Folge ÜN] ()
Die Pampa Lodge ist auch heute Ihre Unterkunft.

12. Tag: Torres-del-Paine-Nationalpark und Fahrt nach Puerto Natales

Vorbei an den Seen Pehoé und Nordenskjöld, dabei die Torres-Spitzen immer im Blick. Dann ein längerer Zwischenstopp am Wasserfall Salto Grande. Ganz klein werden Sie sich fühlen neben dem gewaltigen Wasserfall, dessen Wassermassen tosend in die Tiefe stürzen. Aber auch die Wanderschuhe kommen zum Einsatz, denn per pedes gelangen Sie zu den schönsten Aussichtspunkten des Parks. Dann geht es zur Blauen Lagune, der Laguna Azul, die ihrem Namen alle Ehre macht. Von hier aus haben Sie einen einzigartigen Blick auf die Torres-Spitzen und können mit etwas Glück außerdem Guanakos, Nandus, Füchse und eine Vielzahl an Vögeln beobachten. Am Nachmittag fahren Sie nach Puerto Natales.

Das Frühstück und eine Lunchbox zum Mittag ist heute eingeschlossen.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 155 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 3 Stunden.
 

Der Besuch am Wasserfall ist wetterabhängig. Je nach Wetterlage wird der Reisleiter vor Ort die Reihenfolge der Aktivitäten an Tag 11 und 12 festlegen.

Übernachtung: El Muelle Boutique Hotel (www.elmuellehotel.com/home)
Das El Muelle Boutique Hotel befindet sich in Puerto Natales nur eine Querstraße vom Meer entfernt. Auch das Zentrum und der Hauptplatz sind in nur wenigen Minuten fußläufig zu erreichen. Ihr Zimmer ist stilvoll minimalistisch und sehr geschmackvoll eingerichtet und lässt Sie auf die Stadt oder das Meer blicken. Das Thema Meer wird in der Ausstattung des gesamten Hotels immer wieder aufgegriffen und läd Sie dazu ein, in eine andere Welt einzutauchen.

13. Tag: Puerto Natales, Punta Arenas und wieder zurück nach Santiago de Chile

Auch der schönste Traum geht irgendwann einmal zu Ende, und so fahren Sie heute zurück nach Punta Arenas. Einen kleinen Aufschub gibt es noch: eine Erkundungstour durch die südlichste Stadt Chiles. Durch die günstige Lage an der Magellanstraße war die Stadt schon in der Vergangenheit wichtige Anlaufstelle für Handelsschiffe. Begeben Sie sich im Museum Nao Victoria auf die Spuren der alten Seefahrer Chiles. Dann fliegen Sie zurück nach Santiago – bei gutem Wetter ein überwältigender Flug über Gletscher und hohe Berge. In Santiago erwartet Ihre Reiseleitung Sie bereits und freut sich auf das gemeinsame Abschiedsessen. Chilenische Spezialitäten, Wein und vielleicht ja auch ein letzter Pisco Sour. Ein würdiger Ausklang.

Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück und dem Abschiedsabendessen.
Die Fahrstrecke in Patagonien beträgt ca. 350 Kilometer, die Fahrzeit ca. 4 Stunden. Die Fahrstrecke in Santiago umfasst ca. 22 Kilometer, die Fahrzeit beträgt ca. 45 Minuten. Santiago de Chile liegt auf einer Höhe von 520 Meter ü.d.M.

Übernachtung: Solace Hotel Santiago ()
Das Solace Hotel Santiago liegt im Providencia-Viertel und ist umgeben von Restaurants und Geschäften. Der Blick vom Dach wird Ihnen lange in Erinnerung bleiben, denn Sie überblicken von hier aus die gesamte Stadt. Hochmodern, stilvoll, mit allen Annehmlichkeiten, so präsentiert sich Ihr Hotel. Tauchen Sie nach einem ereignisreichen Tag ab im Außenpool auf dem Dach, genießen Sie die Sonnenuntergangsstimmung auf der Hotelterrasse und lassen Sie sich im Restaurant mit einheimischen Spezialitäten verwöhnen.

14. Tag: Kunsthandwerkermarkt und dann adiós Chile

Sie unternehmen einen Ausflug nach Los Dominicos, zum schönsten Kunsthandwerkermarkt Santiagos, der mit seinen kleinen Adobehäuschen zum Bummeln einlädt. Vielleicht möchten Sie ja auch noch das eine oder andere Andenken kaufen, als Erinnerung an die unvergessliche Zeit am anderen Ende der Welt. Je nach Abflugzeit (voraussichtlich gegen 20:00 Uhr) fahren Sie noch einmal zum Hotel oder direkt zum Flughafen. Und dann heißt es: Adiós Chile!

Das Frühstück ist im Preis enthalten.
Die Fahrstrecke umfasst ca. 30 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 40 Minuten.
 

Bei sehr frühen Rückflügen kann der Besuch des Kunsthandwerkermarktes Los Dominicos entfallen.

Die reguläre Check-out-Zeit im Hotel ist 12:00 Uhr. Ihr Gepäck können Sie jedoch bis zur Abreise im Hotel aufbewahren lassen.

Übernachtung: ()

15. Tag: Wieder daheim

Nach der Landung in Madrid gegen Mittag fliegen Sie weiter in die Heimat, und von dort reisen Sie in Ihren Wohnort. Im Gepäck: viele Erinnerungen an eine wunderschöne Reise.

Übernachtung: ()

Leistungen Rundreise Chile:

  • Wunderwelten-Reise bis höchstens 12 Teilnehmer
  • Garantierte Durchführung aller Termine
  • Linienflug mit LATAM von Frankfurt nach Santiago de Chile und zurück
  • Inlandsflüge mit LATAM von Santiago de Chile nach Calama, von Calama über Santiago nach Puerto Montt, von Puerto Montt nach Punta Arenas und von Punta Arenas nach Santiago
  • Rail & Fly innerhalb Deutschlands. Bequem in der 2. Klasse zum Flieger
  • Reiseminibus mit Klimaanlage
  • Übernachtungen in Hotels und Hosterías
  • Täglich Frühstück, 2 x Mittagessen und 2 x Picknick, 4 x Abendessen
  • Besuch eines Weinguts mit Weinprobe
  • Bootsfahrt auf dem Allerheiligensee
  • Begegnungen in einer Schule in Puerto Varas
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • 100 m² Regenwald auf Ihren Namen
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung

 

Preishinweise:

  • Einzelzimmerzuschlag: 1.099 €
  • Anschlussflug (DE) mit Lufthansa: ab 199 €. Mögliche Abflughäfen: Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Friedrichshafen, Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Münster-Osnabrück, Nürnberg, Stuttgart
  • Anschlussflug (AT) mit Lufthansa oder Austrian Airlines: ab 199 €. Möglicher Abflughafen: Graz, Innsbruck, Linz, Salzburg, Wien
  • Anschlussflug (CH) mit Lufthansa oder Swiss: ab 299 €. Möglicher Abflughafen: Basel, Genf, Zürich
  • Business-Class-Flug-Aufpreis inklusive Rail & Fly (DE) 1. Klasse: ab 3.600 €

 

  • Falls einzelne der genannten Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht.
  • Bei den angegebenen Fahrzeiten handelt es sich um die reine Fahrtdauer. Pausen und Fotostopps bleiben unberücksichtigt.

AGB´s


...gefällt die Reise ? Wir würden uns freuen, wenn Du sie teilst :-)

Reisetermine Reise 306335

AnreiseAbreisePreis p.P.
im DZ
EZ/
EZZ
Buchbar
Durchführung gesichert
27.10.2019-10.11.20195599 € EZZ 1099 €icon-deutschAnfrage
Buchbar
Durchführung gesichert
03.11.2019-17.11.20195499 € EZZ 1099 €icon-deutschAnfrage
Buchbar
Durchführung gesichert
06.11.2019-20.11.20195499 € EZZ 1099 €icon-deutschAnfrage
Buchbar
Durchführung gesichert
13.11.2019-27.11.20195599 € EZZ 1099 €icon-deutschAnfrage
Buchbar
Durchführung gesichert
24.11.2019-08.12.20195499 € EZZ 1099 €icon-deutschAnfrage
Buchbar
Durchführung gesichert
19.01.2020-02.02.20205599 € EZZ 1099 €icon-deutschAnfrage
Buchbar
Durchführung gesichert
26.01.2020-09.02.20205599 € EZZ 1099 €icon-deutschAnfrage
Buchbar
Durchführung gesichert
09.02.2020-23.02.20205499 € EZZ 1099 €icon-deutschAnfrage
Buchbar
Durchführung gesichert
23.02.2020-08.03.20205599 € EZZ 1099 €icon-deutschAnfrage
Buchbar
Durchführung gesichert
01.03.2020-15.03.20205599 € EZZ 1099 €icon-deutschAnfrage


Das könnte dir auch gefallen...

Tinta Tours Erlebnisreisen



Cham : Chile
Atacama
CLATA - CLATA