Reise: 43626
Termine und Preise Leistungen Anfrageformular

Burma / Myanmar & Thailand: 14 Tage Rundreise – Überland von Südburma nach Bangkok – garantierte Durchführung ab 1 Teilnehmer

  • Burma / Myanmar & Thailand - Überland von Südburma nach Bangkok
  • MM-Burma-Myanmar-Thailand-Überland-von-Südburma-nach-Bangkok.JPG
  • myanmar: young woman near a pagoda
  • MM-Burma-Myanmar-Thailand-Überland-von-Südburma-nach-Bangkok.JPG
  • MM-Burma-Myanmar-Thailand-Überland-von-Südburma-nach-Bangkok.jpg
  • MM-Burma-Myanmar-Thailand-Überland-von-Südburma-nach-Bangkok.jpg
  • MM-Burma-Myanmar-Thailand-Überland-von-Südburma-nach-Bangkok.jpg
  • MM-Burma-Myanmar-Thailand-Überland-von-Südburma-nach-Bangkok.png

Kein Land in Asien ist so ursprünglich wie Burma. Lassen Sie sich von der Herzlichkeit seiner Bewohner und den herausragenden Sehenswürdigkeiten verzaubern. Neben Yangons Shwedagon-Pagode gehört der Goldene Felsen von Kyaikhtiyo zu den heiligsten buddhistischen Stätten Burmas. Wir besichtigen die urtümliche Karstlandschaft um Hpa An, die mehrere Höhlenheiligtümer birgt und bestaunen die kolonialen Fassaden und Moscheen im Zuckerbäckerstil von Mawlamyine, die Briten und Inder hinterließen. Wir überqueren die Grenze ins Königreich Thailand. In Kanchanaburi tauchen Sie in die grüne Welt des Dschungels mit seinen Wasserfällen und Höhlen ein. In Thailand führen alle Wege nach Bangkok. So auch unsere…Bangkok, die Mutter aller südostasiatischen Metropolen, begrüßt uns laut, schnell und betörend.

Reiseverlauf:

1. – 2. Reisetag: Yangon

Mingalarbar! Willkommen in Burma. Zusammen mit allen Reiseteilnehmern treffen wir uns am Abend des ersten Tages zu einem Willkommens-Meeting. In gemütlicher Atmosphäre lernen wir unsere Gefährten für die nächsten 14 Tage kennen und erfahren wichtige Informationen für den Ablauf der Reise. Wir unternehmen erste Besichtigungen in der burmesischen Metropole und besuchen die Sule Pagode mit achteckiger Stupa – mitten im Zentrum der Stadt ein Ort der Ruhe für die Gläubigen! Die 48 m hohe goldene Kuppel war für die Briten das Zentrum ihrer schachbrettartigen Stadtplanung, als Yangon 1880 wieder aufgebaut wurde. Anschließend spazieren wir weiter bis zum Bogyoke Markt. Verführerisch locken uns die vielen Köstlichkeiten, die hier angeboten werden! Viel Zeit nehmen wir uns für die berühmte Shwedagon Pagode, dem goldenen Wahrzeichen von Yangon. Diese Pagode ist 2.500 Jahre alt und wurde errichtet, um acht heilige Haare Buddhas aufzubewahren. Ihre ursprüngliche Form hat sich während Jahrhunderten bis zur Unkenntlichkeit verändert. Der glockenförmige Überbau, der auf einer terrassenförmigen Basis ruht, ist mit über 60 t Blattgold bedeckt und jeden Tag kommt mehr hinzu. Gerade zum Sonnenuntergang ist dies ein sehr stimmungsvoller und beeindruckender Ort. Übernachtung in Yangon.inkludierte Aktivitäten: Yangon Stadtpaziergang mit Besuch der Shwedagon Pagode / optionale Aktivitäten: Besuch des Kandawgyi Sees (MMK300) 

3. Reisetag: Bago / Kyaikhtiyo

Nach dem Frühstück fahren wir nach Kyaikhtiyo. Dabei ist unsere zuvor gepackte Tasche/Rücksack für die Übernachtung am Goldenen Felsen. Unser restliches Gepäck wird in den Bus eingelagert während wir die Pagode besuchen. Auf dem Weg besuchen wir Bago, frühere Hauptstadt des Mon-Königreiches während des 13. Jahrhunderts, mit den Sehenswürdigkeiten wie dem Shwethalyaung Tempel mit seinem 55 m langen liegenden Bhudda und der Shwemawdaw Pagode, die sogar noch ein bisschen größer ist als die Shwedagon Pagode in Yangon. Weiter geht es dann weiter bis zur unteren Basisstation des Kyaikhtiyo. Von hier aus steigen wir auf einen der sog. „Kyaikhtiyo-LKWs“ um, die zum Personentransport umgebaut wurden. Dieses Stück den Berg hinauf darf nur von autorisierten Fahrzeugen im Oneway-System befahren werden. Ab dem Basislager ist es ca. noch ein 1-stündiger Fußweg bis zum Gipfel. Eine hinreißend abenteuerliche Strecke durch schöne Gebirgslandschaft zum Goldenen Felsen von Kyaikhtiyo. Die eigentliche Pagode ist ziemlich klein. Sie steht auf einem vergoldeten Findlingsblock, der den Eindruck erweckt, als würde er jeden Moment in die Tiefe stürzen. Der Ausblick von hier ist fantastisch. Besonders am Abend können wir die einmalige Atmosphäre auf dem Plateau genießen: Überall sitzen Pilger und zünden Kerzen an, meditieren und beten. Die Übernachtung in der Nähe vom Goldenen Felsen ist eine sehr spirituelle Erfahrung. inkludierte Aktivitäten: Mount Kyaiktiyo – Goldener Felsen Pagode 

4. Reisetag: Hpa An

Der Einstieg in den heutigen Tag könnte nicht beeindruckender sein: Wir genießen den spektakulären Sonnenaufgang am Goldenen Felsen, der durch die einfallenden Sonnenstrahlen besonders beeindruckend wirkt. Anschließend fahren wir eine malerische Route entlang zur Kleinstadt Hpa An, die von wunderschönen Kalksteinformationen umgeben ist. Auf dem Weg dorthin besuchen wir die Kawgun Höhle, in der tausende von Steintafeln mit Mon-Inschriften zu sehen sind. In Hpa An angekommen, lassen wir den Tag mit einem Besuch der Shweyinhmyaw Pago während des Sonnenuntergangs Im Anschluss ausklingen. Übernachtung in Hpa An. inkludierte Aktivitäten: Kawkune Höhle / Kyaukalatt Pagode / Lombumni Garten 

5. – 7. Reisetag: Mawlamyine

Wir beginnen den Tag mit dem Besuch der Kyaikalatt Pagode und dem Lombumni Garten und bestaunen die vielen Buddha-Bilder, die am Fuße des des Mount Zwecabins zu sehen sind. Am Nachmittag geht es weiter in die ehemalige Kolonialhauptstadt Mawlamyine, der drittgrößten Stadt Burmas in der Nähe des Thanlwin Flusses gelegen. Wir verbringen den Sonnenuntergang bei der Kyaithalan Pagode – in der malerischen Hafenstadt scheint manchmal die Zeit noch stehen geblieben zu sein. Am Morgen des nächsten Tages streifen wir zunächst über den trubeligen, farbenfrohen Markt und besichtigen Seindon Mibaya Kyuang, die frühere Residenz der letzten Königin Burmas. Abseits der klassischen Touristenwege gelangen wir am Nachmittag per Boot nach Khaung Sae Kyun (Shampoo Insel). Den kuriosen Namen trägt die Insel, da während der Periode des Ava-Reiches hier die jährlichen Haarwaschzeremonien der Könige vollzogen wurden. Angeblich befindet sich in der Stupa ein Haar Buddhas! Der Abend steht uns zur freien Verfügung. Übernachtung auf Khaung Sae Kyun. Am nächsten Tag schippern wir zu einer weiteren, naheliegenden Insel nams Bili Kyun und schauen den Arbeitern in den lokalen Werkstätten über die Schulter wie sie Pfeifen, Wanderstöcke und Produkte aus Kokusnussfasern anfertigen. Wir erkunden die Insel mit dem Pferdewagen, da sie autofrei ist. Am Nachmittag nehmen wir die Fähre zurück nach Mawlamyine, wo wir auch übernachten. inkludierte Aktivitäten: Sandawshin Pagode / Bilu- und Shampoo Island-tour / Besuch des lokalen Marktes

8. – 9. Reisetag: Thanbuzayat / Dawei

Heute liegt ein langer Fahrtag nach Thanbuzayat (Dawei) vor uns. Unterwegs stoppen wir am Death Railway (Todeseisenbahn) Friedhof. Der Name „Death Railway“ stammt von alliierten Kriegsgefangenen, die während des Baus der Eisenbahnverbindung im Zweiten Weltkrieg beteiligt waren. Über 12.000 Kriegsgefangene starben durch Unfälle, Unterernährung und Krankheiten. Auftraggeber war die Kaiserlich Japanische Armee, die während des Krieges zur Sicherung des Nachschubs als Verbindung zwischen dem thailändischen und burmesischen Eisenbahnnetz durch die Wildnis treiben ließen. Wir fahren weiter in die Hafenstadt Dawei. Die rund 90000 Einwohner große Stadt darf zu den am besten erhaltenen Südostasiens gezählt werden, sodass es eine wahre Freude ist durch die Straßen zu wandeln. Sie sind gesäumt von maximal zweistöckigen Häusern, die fast ausschließlich aus der Kolonialzeit stammen und mit viel Holz errichtet sind. Am nächsten Morgen geht es hinauf aufs Meer – die interessanten Felsformationen, Mangrovenlagunen laden zur Erkundung der Küste von Dawei ein. Wir besuchen einige Inseln, die das Zuhause der „Moken“, Burmas Nomaden-Seefahrer, sind. Am Nachmittag bleibt uns genügend Zeit, um die Pagoden und Klöster von Dawei zu besichtigen. Von einigen öffnen sich uns großartige Blicke über die Umgebung. Übernachtung in Dawei. inkludierte Aktivitäten: Insel-Longtail Bootfahrt 

10. – 12. Reisetag: Kanchanaburi

Wir gelangen über eine gewundene Straße nach Htiki zur burmesisch-thailändischen Grenze. Nun ist es Zeit uns von unserem burmesischen Guide und diesem faszinierenden Land zu verabschieden. Auf der thailänidischen Seite werden wir bereits von unserem Guide erwartet, der uns während unserer Zeit in Thailand begleitet und uns die Highlights und Geheimnisse seines Landes näher bringt. Wir gelangen nach Kanchanaburi, wo wir die nächsten drei Tage verbringen. Den elften Reisetag können wir ganz nach unseren individuellen Vorlieben gestalten. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Kayaktour oder der Teilnahme an einem Kochkurs? Am nächsten Tag besuchen wir zunächst den Erwan Wasserfall bevor wir zum sogenannten „Hellfire Pass“, der 1943 getätigte Durchbruch für den Bau der Thailand-Burma Eisenbahn, gelangen. Hier besuchen wir das Museum. Anschließend fahren wir zum Bahnhof in Nam Tok und fahren mit dem Zug die legendäre Strecke über die Brücke des Kwai Flusses / River Kwai, bevor wir zurück nach Kanchanaburi fahren. Übernachtungen in Kanchanaburi. inkludierte Aktivitäten: Hellfire Pass Memorial Muesum / Kanchanaburi – Eriwan Wasserfälle; optionale Aktivitäten: Kanchanaburi – Kayaktour (THB350) / Kanchanaburi – Thai-Kochkurs (THB900) 

13. Reisetag: Bangkok

Heute tauchen wir in die Hauptstadt Thailands, die pulsierende Metropole Bangkok, ein. Abhängig von unserer Ankunftszeit können wir am Abend auf eigene Faust Bangkok entdecken bevor wir uns zu unserem letzten Gruppen-Abendessen treffen und die gemeinsamen Erlebnisse Revue passieren lassen. Übernachtung in Bangkok. (F/-/-) 

14. Reisetag: Bangkok – Heimreise / Weiterreise

Unsere Reise endet nach dem Frühstück am nächsten Tag. Vielleicht haben Sie noch Zeit Lust Bangkok und Thailand besser kennen zu lernen? Wir sind Ihnen bei Ihren Verlängerungswünschen gerne behilflich.

 

Leistungen:

  • Übernachtungen im Doppelzimmer wie aufgeführt
  • Verpflegung wie aufgeführt (F = Frühstück, M = Mittagessen oder Picknick-Lunch, A = Abendessen)
  • Rundreise mit Bus
  • Ausflüge, Besichtigungen inklusive Eintrittsgeldern und Transfers wie im ausführlichen Reiseverlauf beschrieben
  • Englischsprechende, wechselnde Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Internationale Flüge
  • Visagebühren Burma z.Zt. EUR 25,00, Bearbeitung und Rückversand durch Visa-Service ca. EUR 24,00 (Änderungen vorbehalten!). Antrag 4 Wochen vor Reisebeginn.
  • Reiseversicherungen

Hinweise:

  • Gern unterbreiten wir Ihnen ein Flugangebot.
  • Eine Einzelbelegung wird nicht angeboten, ist nicht möglich. Einzelreisende werden mit Gästen des gleichen Geschlechts untergebracht.
  • Voraussichtliche Unterkünfte (vorbehaltlich Verfügbarkeit): zwei Nächte im Asia Plaza Hotel (Yangon), eine Nacht im Mountain Top/Golden Rock Hotel (Kyaiktiyo), eine Nacht im Hotel Angels (Hpa-an), drei Nächte im Mr Charles Hotel (Mawlamyine), zwei Nächte im Zayar Htet San Hotel (Dawei), drei Nächte im Apple Retreat Guest House (Kanchanaburi), eine Nacht im Nouvo City Hotel (Bangkok)
  • Wir bitten Sie um große Flexibilität und Offenheit für spontane Ereignisse. Natürlich werden wir alles daran setzen, den geplanten Reiseablauf einzuhalten. Es kann jedoch sein, dass organisatorische, politische und aktuelle Gründe eine Anpassung des Reiseablaufes im Interesse der Teilnehmer erfordern – bitte seien Sie hierauf vorbereitet. Die Reise erfordert auch die Mithilfebereitschaft der Teilnehmer, so sollten Selbständigkeit, Mithilfebereitschaft, Flexibilität und tolerante Zurückhaltung für die Teilnehmer selbstverständlich sein.
  • BURMA – eine Herzensangelegenheit: Seit den positiven politischen Entwicklungen in Burma ist eine deutliche Steigerung des Reise-Interesses spürbar. Das Land erlebt einen wahren Boom. Dies freut uns natürlich sehr! Aufgrund unserer langjährigen Durchführung von Reisen in Burma – unsere erste Reisegruppe startete im November 1992 – haben wir sehr intensive Kontakte vor Ort aufgebaut. Die meisten Mitarbeiter vor Ort und unsere Guides sind mehr und mehr zu unseren Freunden geworden. Unsere Kooperation hat mitgeholfen, dass im Laufe der vergangenen 20 Jahre viele kleine private Unternehmen gegründet und aufgebaut werden konnten. Mithilfe der Einnahmen aus dem Tourismus hat sich so manch ein burmesischer Kollege eine eigene kleine Existenzgrundlage geschaffen. Der plötzliche Ansturm auf das Land stößt momentan an die Grenzen der vorhandenen Infrastruktur. Doch Burma öffnet sich wirtschaftlich zunehmend. Viele neue Hotels befinden sich im Bau. Die bestehenden Kapazitäten entsprechen bei Weitem nicht überall internationalem Standard. Bis alles fertig gestellt ist, dauert es sicherlich noch eine Weile. Das Land in dieser Phase des Umbruchs und zugleich in all seiner noch immer vorhandenen Ursprünglichkeit kennen zu lernen, ist sicherlich ein ganz besonderes Erlebnis!


Teilnehmer:

Mindestens: 1
Maximal: 16 Teilnehmer

AGB´s

...vielen Dank für´s teilen.... :-)

Reisetermine

AnreiseAbreisePreis p.P.
im DZ
EZ/
EZZ
Buchbar
GARANTIERTE DURCHFÜHRUNG!
24.11.2016-07.12.20162075 € AnfrageGARANTIERTE DURCHFÜHRUNG!
Buchbar
GARANTIERTE DURCHFÜHRUNG!
29.12.2016-11.01.20172075 € AnfrageGARANTIERTE DURCHFÜHRUNG!
Buchbar
09.02.2017-22.02.20172165 € Anfrage
Buchbar
09.03.2017-22.03.20172165 € Anfrage
Buchbar
23.03.2017-05.04.20172165 € Anfrage
Buchbar
23.11.2017-06.12.20172165 € Anfrage
Buchbar
28.12.2017-10.01.20182165 € Anfrage


Das könnte dir auch gefallen...

Tinta Tours Erlebnisreisen



ae : Myanmar Burma / Myanmar & Thailand - Überland von Südburma nach Bangkok
AI05-BURTHAI-UEBERL - AI05-BURTHAI-UEBERL